Start  .  Kontakt  .  Impressum/Datenschutz
Positionen Über mich Mitmachen

 

13. Juni - 05. Juli 2018, 17:06 - 23:00 Uhr

Wie gehen wir mit psychisch Kranken um?

05. Juli 2018, 19:00 Uhr

Wie gehen wir mit psychisch Kranken um?

Andreas Lorenz wirbelt verkehrspolitischen Feinstaub auf

Presseservice der FDP-HUT-Stadtratsfraktion

Julika Sandt (FDP) zum Tunnel in Giesing:

Andreas Lorenz wirbelt verkehrspolitischen Feinstaub auf

 

Zu einem neuen Tunnel für Giesing erklärt FDP-Landtagskandidatin Julika Sandt: „Die Überdeckung des Mc Graw Grabens ist ebenso sinnvoll, wie ein Tunnel am Mittleren Ring zwischen Candidtunnel und Mc Graw-Graben. Wenn allerdings CSU-Landtagskandidat Andreas Lorenz im Landtagswahlkampf plötzlich die Backen aufbläst, um Wind um das Thema zu machen, wirbelt er damit höchstens verkehrspolitischen Feinstaub auf. Schließlich haben es die CSU-Parteifreunde von Andreas Lorenz in der Staatsregierung verschlafen, die Überdeckelung des McGraw-Grabens rechtzeitig mit der Stadt voranzubringen , so dass sie wohl nicht mehr in den Wettbewerb um die Bebauung des Areals einfließen kann. Dabei könnten über dem Mc Graw Graben begrünte Flächen entstehen, die in der Gesamtkonzeption nicht außen vor gelassen werden dürfen.“

 


mehr...

08. Februar 2008, 18:05 Uhr

Sechzger Stadion erhalten!

 

Wir Liberalen fordern den Erhalt des 60er Stadions. Gemeinsam mit dem Spitzenkandidaten der FDP für den Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching Günther Görlich und dem Vorsitzenden des Vereins Freunde des Sechzger Stadions, Roman Beer, habe ich bei einer Abendveranstaltung am Freitag, 8. Februar, Stellung dazu bezogen:

 

"Die Menschen aus Giesing, Harlaching und ganz München verbinden mit dem Sechzger Stadion Erinnerungen aus fast 100 Jahren Fußballgeschichte. Mit rund 80 Spielen pro Jahr ist es das meistbespielte Stadion Deutschlands. Es hat eine herausragende Bedeutung für den sportlichen Nachwuchs. Gerade mit Blick auf die dritte Bundesliga braucht München ein zentral gelegenes, mittelgroßes, regionalligataugliches Stadion. Ein Abriss würde einen Nebau nötig machen, der viel teurer käme. Ich kritisiere, dass die Stadt den Erhalt des Grünwalder Stadions bis heute nicht beschlossen hat. Wenn ein Verein - wie die Freunde des Sechzger Stadions - der Stadt Nutzungsmöglichkeiten aufzeigt, dann muss die Stadtspitze diese Chance nur noch verwandeln."

Am Beispiel des Basler Stadions, in dem unter anderem ein Shoppingcenter und sogar eine beliebte Seniorenresidenz beheimatet ist, zeigte Beer zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten auf, von denen einige auch für das Sechzger Stadion denkbar wären, beispielsweise eine täglich geöffnete Stadionwirtschaft und ein Fitnesscenter. Beer schlug auch ein Stadtteilzentrum für Untergiesing sowie Wochenmärkte und eine Tafel für Bedürftige vor.

Ich finde diese Vorschläge prima!


zurück

drucken