Start  .  Kontakt  .  Impressum
Vita Nachrichten Reden Andere über mich Liberale Positionen Mitmachen

 

24. März 2011

Sandt: Baudenkmalpflege und Bayerische Staatsbibliothek werden kräftig gefördert

„Wir unterstützen die Baudenkmalpflege in Bayern noch einmal zusätzlich mit einer Million Euro im Jahr 2011 und die Bayerische Staatsbibliothek mit 500.000 Euro“, sagte die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Julika Sandt (München), zum Änderungsantrag der FDP-Fraktion, der am Donnerstag im Haushaltsausschuss beraten wurde und der vom Koalitionspartner unterstützt wird. „Der Baudenkmalpflege kommt für die weitere Entwicklung des Kulturstandorts Bayern erhebliche Bedeutung zu. Darüber hinaus ist Kultur in mehrfacher Hinsicht ein bedeutsamer Wirtschaftsfaktor: Die Expertengruppe „Zukunft Bayern 2020“ hat dargelegt, dass in diesem Bereich jeder vom Staat investierte Euro das sieben- bis neunfache an privaten Investitionen auslöst. Denkmalschutzförderung ist damit auch ein Konjunkturprogramm für das Handwerk und zugleich durch die Pflege der Kulturgüter wiederum Grundlage für den Erfolg der Tourismusbranche. Und nicht zu vergessen: Es geht hier um den Erhalt identitätsstiftender Bauwerke, die unbedingt gesichert werden müssen“, betonte die FDP-Politikerin.

Als Münchener Abgeordnete freut sich Sandt aber ganz besonders über die am heutigen Tage erfolgte erweiterte Förderung von Kultur und Wissenschaft in der Landeshauptstadt: „Zusätzlich zur Baudenkmalpflege fördern wir mit 500.000 Euro in 2011 die Aufstockung der Erwerbsmittel bei der Bayerischen Staatsbibliothek. Das kommt unmittelbar den Studierenden, Wissenschaftlern und allen an Kultur Interessierten zugute – in München, aber auch weit darüber hinaus“, so Sandt wörtlich.
zurück

drucken