Start  .  Kontakt  .  Impressum
Vita Nachrichten Reden Andere über mich Liberale Positionen Mitmachen

 

06. Oktober 2009

Literaturförderprogramm Bayerns planmäßig umgesetzt FDP-Kulturexpertin SANDT: „Schub für Literaturförderung ist wichtiges Signal in Zeiten der Wirtschaftskrise“

Als „wichtiges Signal für die Kultur in Zeiten der wirtschaftlichen Krise“ hat die FDP-Landtagsfraktion am Dienstag das von Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang HEUBISCH (FDP) vorgestellte Literaturförderprogramm des Freistaats Bayern gewürdigt. Die Jugend- und Kulturpolitische Sprecherin der Landtagsliberalen, Julika SANDT (München) betonte: „Die Regierung Seehofer/Zeil investiert mit rund 430.000 Euro jährlich mehr als doppelt so viel Geld in den Bereich der Literaturförderung wie bisher. Das ist vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftskrise eine beachtliche Unterstützung des Literaturstandortes Bayern und verdient als echte Kraftanstrengung im bayerischen Haushalt hohen Respekt“, so Sandt wörtlich.

CSU und FDP fühlten sich auch in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten der Kultur ihrer angemessenen staatlichen Förderung verpflichtet und setzten damit planmäßig die Vereinbarungen des Koalitionsvertrages um.

„Ich begrüße insbesondere den Schwerpunkt der Literaturförderung auf der Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die Literatur. Bayern investiert damit in Bildung und Förderung unserer jungen Menschen von Beginn an, was im Interesse präventiver Arbeit mit Jugendlichen und im Sinne der Chancengerechtigkeit der beste Weg ist“ betonte die FDP-Politikerin.
zurück

drucken