Start  .  Kontakt  .  Impressum/Datenschutz
Positionen Bildung Medien Kultur Gesundheit Über mich Mitmachen

 


Termine mit Julika Sandt

30. Mai 2018, 19:00 Uhr

Landespolitischer Stammtisch mit Julika Sandt und Martin Hagen

 

 

 

Bildungspolitik

Die Bildungseinrichtungen – von der Kinderkrippe über alle Schularten bis zur Universität – müssen nicht nur Orte der Wissensvermittlung sondern auch Orte der Kreativität, der Kommunikation, des kritischen Denkens und des Problemlösens im Team werden.

 

Wir müssen die Bildung zukunftsfähig machen. Nur dann bleibt unsere Wirtschaft, unser Land zukunftsfähig. Bildung ist der Motor der Innovation.

 

Bildung ist nicht nur für die Gesellschaft von herausragender Bedeutung sondern auch für jeden einzelnen: Bildung schafft Chancengerechtigkeit – angefangen von frühkindlicher Sprachförderung bis hin zu Handykursen für Hochbetagte. :)

 

Bildung ist der Schlüssel für die Integration von Menschen. Damit meine ich neben der Sprachbildung auch die Vermittlung von Werten wie Weltoffenheit und Toleranz. Schaffen wir das? Wie wir die Zuwanderung meistern, hängt maßgeblich von der Bildung ab.

 

Wir haben bei der Bildung noch viel zu tun. Ich möchte Schule und Wirtschaft stärker zusammenführen und die Wirtschaftskompetenz der Lehrer stärken.

 

Wenn wir unsere Schüler dafür fit machen wollen, müssen wir bilinguales Lernen fördern. Internationaler Lehreraustausch wäre ein Ansatz: Ein Lehrer aus Australien kommt ein Jahr nach Deutschland und unterrichtet hier Mathe auf Englisch. Anschließend ist sein deutscher Kollege in der Lage, dies zu tun.

 

Für viele soziale Herausforderungen ist Bildung der richtige Hebel. Beispielsweise haben Kinder aus bildungsfernen Schichten ein vielfach höheres Gesundheitsrisiko. Als Vorsitzende des Ausschusses für Schulsport im Landessportbeirat habe ich mich für Kooperationen zwischen Schule und Sportvereinen im Rahmen der Ganztagsbetreuung eingesetzt. Ende der letzten Lagislaturperiode gab es 3000 solcher Kooperationen. Mein Ziel ist, dass Ende der nächsten Legislaturperiode alle Schüler in Bayern von solchen Angeboten profitieren können.

 

Zu Medienkompetenz und Digitalem Lernen habe ich ein umfangreiches Konzept entwickelt. Angeboten zum digitalen Lernen, aber es gibt noch viel zu tun: Wir brauchen einen ambitionierten Breitbandausbau Aber nach fünf Jahren CSU-Alleinregierung gibt es viel Nachholbedarf: Glasfaser im Gigabitbereich, Hardwarelösungen, professionelle Systembetreuer und vor allem eine zukunftsorientierte Lehreraus- und -fortbildung. Jeder Lehrer muss wissen, welche Chancen neue Medien in seinem Fach bieten (Vokabeln individualisiert lernen, animierte Schlachten im Geschichtsunterricht aber vor allem kreative Möglichkeiten: Referate mit Experteninterviews per Skype oder Stop-Motion-Filme Bildbearbeitung, Smartphone im Sport...)

Vor allem Medienkompetenz ist mir ein Herzensanliegen: Dazu gehört gute Recherche und das Bewerten von Quellen und Informationen.